TOP-QUANT hat auch in der Wasseraufbereitung das intelligenteste Vorbild der Welt:

„DIE NATUR“

Sowie die Erdoberfl├Ąche besteht auch der menschliche Organismus im Erwachsenenalter zu ca. 70% aus Wasser, bei S├Ąuglingen ist der Anteil sogar noch h├Âher. Wasser ist der Hauptbestandteil aller K├Ârperfl├╝ssigkeiten. Es befindet sich in jeder K├Ârperzelle und bildet die Basis f├╝r unser Blut. Als Lymphfl├╝ssigkeit oder als wichtiger Bestandteil von Blut sorgt Wasser f├╝r den Transport der Stoffe innerhalb des K├Ârpers, indem diese im Wasser gel├Âst werden.
Viele chemische Reaktionen im menschlichen Organismus sind erst durch Wasser m├Âglich, sei es als Katalysator oder als direkter Bestandteil der Reaktion. Neben biochemischen Vorg├Ąngen kommunizieren unsere Zellen in Form von feinen nat├╝rlichen elektromagnetischen Schwingungen (bioelektrische Signale). Dadurch werden gro├če Mengen von lebenswichtigen Informationen ausgetauscht.

Wasser ist Lebenselixier

Die Qualit├Ąt des Wassers ist f├╝r biologische Systeme von essentieller Bedeutung, da alle Lebewesen die im Wasser vorhandenen Informationen aufnehmen und f├╝r die Steuerung von Lebensprozessen ben├Âtigen. Der Wasserstoffwechsel und die Qualit├Ąt des K├Ârperwassers beeinflussen daher die Vitalit├Ąt und den Gesundheitszustand des menschlichen Organismus in elementarer Weise…

Mehr Informationen zur TOP-QUANT® Wasseraufbereitung folgen in Kürze.

 

Da die Anwendung von NIPAqua projektspezifisch erfolgt, bitten wir Sie bei Interesse um Kontaktaufnahme. Die Beratung, Planung und Unterst├╝tzung f├╝r das Verarbeiten von NIPAuqa ist kostenfrei.

Rechtlicher Hinweis: Die hier vorgestellte Technologie ┬áfindet noch keine vollst├Ąndige Zustimmung der Schulwissenschaft und Lehrmeinung (ebenso wie die Hom├Âopathie, die Bioresonanz und Bereiche der Akupunktur). TOP-QUANT┬«-Produkte sind keine Heilprodukte. Der Einsatz der TOP-QUANT┬«-Produkte beinhaltet keine Therapie und ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers. In der Schulwissenschaft sind sowohl die Existenz als auch die krankmachende (geopathogene) Wirkung von Erdstrahlen nicht anerkannt. Auch Elektrosmog, insbesondere elektromagnetische Felder gelten f├╝r Organismen als nicht sch├Ądlich.