Erholsamer Schlaf und optimierte Regeneration durch ein intelligentes Netz

  • NIPSchlafnetz f√ľr einen besseren Schlaf als intelligente Gesundheitsvorsorge

TOP-QUANT¬ģ hat die ungest√∂rte Natur kopiert und auf das innovative NIPSchlafnetz gespeichert. Durch das NIPSchlafnetz von TOP-QUANT¬ģ haben Sie die M√∂glichkeit nat√ľrliche Magnetfelder um den Schlafplatz zu stabilisieren und dadurch f√ľr eine optimierte Schlafumgebung zu sorgen. Nirgendwo anders als am Schlafplatz h√§lt sich der Mensch l√§nger auf. Der menschliche Organismus reagiert gerade w√§hrend der Schlafphase besonders empfindlich auf st√∂rende Umwelteinfl√ľsse.

<strong>NIP</strong>Schlafnetz

NIPSchlafnetz

<strong>NIP</strong>Schlafnetz Detail

NIPSchlafnetz Detail

<strong>NIP</strong>Schlafnetz Anwendung

NIPSchlafnetz Anwendung

<strong>NIP</strong>Schlafnetz Anwendung

NIPSchlafnetz Anwendung

Durch technische Felder (Elektrosmog) und geopathogene Zonen (Erdstrahlen, Wasseradern usw.) entstehen oft r√§umliche Verzerrungen der nat√ľrlichen Magnetfelder. Das immer dichter werdende Netz der technischen Frequenzen (E-Smog) wie Bahnstrom, elektrische Leitungen, Radiowecker, Wireless, Handystrahlung usw., aber auch geopathogene St√∂rzonen (Erdstrahlen, Wasseradern), k√∂nnen die Feldqualit√§t und dadurch den Schlafplatz und den Schlaf empfindlich beeinflussen.
Es kann biologischer Stress entstehen, der negativ auf die Zellkommunikation des menschlichen K√∂rpers wirkt. Auch das Immunsystem wird durch schlechte Regeneration im Schlaf geschw√§cht. W√§hrend des Schlafs werden zahlreiche Prozesse im K√∂rper durch die nat√ľrlichen Magnetfelder beeinflusst.
Der menschliche Organismus steht ständig in Wechselwirkung mit den von außen auf ihn einwirkenden Feldern.


Das NIPSchlafnetz von TOP-QUANT¬ģ verbessert die Vertr√§glichkeit von St√∂rfeldern die von folgenden Einfl√ľssen ausgehen k√∂nnen:

 

  • Erdstrahlen – Wasseradern

  • WLAN und Bluetooth

  • Handystrahlung

  • DECT Telefon

  • Bahnstrom

  • Verteilerkasten

 

 

Bedenken Sie:

Im Schlaf soll sich der K√∂rper von den Anforderungen des Alltags regenerieren. Durch oben genannte St√∂rquellen ist die Erholung am Schlafplatz mitunter stark beeintr√§chtigt. Technische St√∂rquellen wie Bahnstrom, Handystrahlung, Wireless Lan, Radio- und Fernsehwellen k√∂nnen auch von au√üen, von Nebenr√§umen und von Nachbarn verursacht werden und in Ihrem Schlaf- oder Wohnbereich wirken. Sch√ľtzen Sie Ihre Energie!

 

Wir bieten das NIPSchlafnetz bereits fertig f√ľr einen Schlafplatz konfektioniert an. Es kann zwischen Lattenrost und Matratze platziert oder auch einfach unter das Bett gelegt werden. Ein optimaler Schlafplatz ist eine wichtige Gesundheitsvorsorge, schaffen Sie sich Ihren eigenen Kraftplatz durch die Verwendung von NIPSchlafnetz!

 

Wichtiger Hinweis:

Bei der Anwendung dieses Produkts kann es zu Erstreaktionen kommen, da sich der Organismus an die neuen Umgebungsverhältnisse anpassen muss. Dieser Effekt kann erfahrungsgemäß bis zu zwei Monate andauern.

Das NIPSchlafnetz darf nicht √ľberlappt werden, da sich dadurch eine eingeschr√§nkte Wirkung ergeben kann.

Das NIPSchlafnetz ist f√ľr einen Schlafplatz konfektioniert und wird in den Ma√üen 180 cm x 70 cm angeboten. Abweichungen bei Farbe und Maschengr√∂√üe sind produktionsbedingt m√∂glich, beeinflussen die Wirkung aber in keinster Weise.

 

NIPSchlafnetz f√ľr eine gesunde Wohlf√ľhlatmosph√§re


‚ā¨87,00(inkl. MwSt., exkl. Versandkosten)


Rechtlicher Hinweis: Die hier vorgestellte Technologie ¬†findet noch keine vollst√§ndige Zustimmung der Schulwissenschaft und Lehrmeinung (ebenso wie die Hom√∂opathie, die Bioresonanz und Bereiche der Akupunktur). TOP-QUANT¬ģ-Produkte sind keine Heilprodukte. Der Einsatz der TOP-QUANT¬ģ-Produkte beinhaltet keine Therapie und ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers. In der Schulwissenschaft sind sowohl die Existenz als auch die krankmachende (geopathogene) Wirkung von Erdstrahlen nicht anerkannt. Auch Elektrosmog, insbesondere elektromagnetische Felder gelten f√ľr Organismen als nicht sch√§dlich.