Der Mensch und das Erdmagnetfeld

Das Magnetfeld der Erde spielt f├╝r alle Lebewesen eine wichtige Rolle. Ohne Erdmagnetfeld w├Ąre ein Leben auf diesem Planeten nicht m├Âglich. Eindrucksvolle Beispiele wie z.B. Ebbe und Flut zeigen uns, wie kraftvoll erdmagnetische Einfl├╝sse auf Wasser wirken.
Da der Mensch gr├Â├čtenteils aus Wasser besteht, braucht er ein intaktes nat├╝rliches Erdmagnetfeld. In der Raumfahrt werden Ger├Ąte eingesetzt, die dem Astronauten ├╝ber eine technisch produzierte Schwingungsfrequenz (7,8 Hz) das nat├╝rliche Erdmagnetfeld ersetzen. Ohne diese Schwingungsfrequenz w├Ąre die Gesundheit der Raumfahrer extrem gef├Ąhrdet.


Die Erde besitzt ein magnetisches Gleichfeld. Das Erdmagnetfeld hat eine einheitliche Feldrichtung ÔÇô von Norden nach S├╝den.
Da dieses Feld in jedes Objekt nahezu ungehindert eindringen kann, ist ein Nachweis auch im Inneren von Geb├Ąuden jederzeit m├Âglich.
Im Schlafbereich sollten eigentlich dieselben Verh├Ąltnisse herrschen, wie sie in der freien Natur vorhanden sind.
Die Feldintensit├Ąt sollte an jedem Punkt ann├Ąhernd gleich stark sein, starke Gradienten und Verzerrungen wirken sich auf den Organismus st├Ârend aus.

Einzelne Schwingungen des Erdmagnetfeldes befinden sich genau in der selben Frequenz (7,8 Hz) wie Teile unseres Gehirns. Deshalb ist es wichtig, dass viele Steuerungen ├╝ber diese Frequenz ungest├Ârt ablaufen k├Ânnen. Durch k├╝nstliche (Elektrosmog) und nat├╝rliche St├Ârfelder (Erdstrahlen) wird die Kommunikation von Lebewesen mit dem nat├╝rlichen Erdmagnetfeld jedoch entscheidend beeinflusst.

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Erdmagnetfeld

Elektrosmog und Erdstrahlen haben eine biologisch relevante Wirkung auf den Menschen. Unsere k├Ârpereigenen Energiesysteme werden durch technische St├Ârfelder ├╝berlagert und extrem belastet. Dem menschlichen Organismus werden aus der evolution├Ąren Entwicklung nicht bekannte Rhythmen aufgezwungen.

Signale aus dem Erdmagnetfeld werden von allen Lebewesen empfangen und verarbeitet. Der Kopf des Menschen ist ├╝ber in Hirnhaut und Hirnrinde vorhandene Magnetitkristalle ein sehr empfindlicher Empf├Ąnger magnetischer Signale. Aber auch jede unserer K├Ârperzellen (├╝ber 80 Billionen) reagiert auf Signale und Frequenzen des Erdmagnetfeldes.
Im Inneren von Geb├Ąuden werden aber immer wieder Verzerrungen des Erdmagnetfeldes nachgewiesen. Gr├╝nde daf├╝r sind entweder Verwendung von Eisen und Stahl f├╝r den Deckenbau oder nat├╝rliche (geopathogene) St├Ârzonen und technische St├Ârfelder (Elektrosmog).
H├Ąlt sich der Mensch ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum in einem verzerrten Erdmagnetfeldbereich auf (Schlaf-, Lern-, Arbeitsbereich usw.) so entsteht biologischer Stress, der negativ auf die Zellkommunikation des menschlichen K├Ârpers wirkt ÔÇô das Immunsystem wird geschw├Ącht.


Wird daher in Objekten f├╝r ein nat├╝rliches und m├Âglichst verzerrungsfreies Erdmagnetfeld gesorgt, werden alle Lebewesen vom gesunden Raumklima profitieren k├Ânnen.

 

Die innovative TOP-QUANT┬« – Technologie arbeitet im Quantenbereich und wurde entwickelt, um den Menschen eine M├Âglichkeit zu bieten, sich Aussehen und Struktur des nat├╝rlichen Erdmagnetfeldes erhalten zu k├Ânnen. NIPNetz schwingt in Resonanz mit dem nat├╝rlichen Erdmagnetfeld und kann deshalb Belastungen durch Elektrosmog und Erdstrahlen auf biologischer Basis ausgleichen und verhindern.